Neuigkeiten

Wir und unsere Erde – Von kleinen Krabblern und global Playern. Vortragsreihe

In den kommenden Jahren erweitert die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ihr Naturmuseum in Frankfurt von 6.000 auf 10.000 m2. Vier neue Ausstellungsbereiche (Mensch – Erde – Kosmos – Zukunft) nehmen die Besucher mit auf die Reise zu den Anfängen des Menschen, zu den aufregendsten Plätzen der Erde, in die Weiten des Universums und beleuchten die Zukunft unseres Planeten. Dabei werden aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung abgebildet und mittels eines integrativen Museumskonzepts ganzheitlich und interaktiv präsentiert. (mehr …)

So sehen Sieger aus: Charlys Hirn kommt ins Museum!

Zehn Tag lang konnte die Öffentlichkeit darüber abstimmen, wer die Vorlage für das begehbare Gehirnmodell im neuen Senckenberg Naturmuseum liefern wird. Das Rennen machte der Fußballer Karl-Heinz „Charly“ Körbel. Die Eintracht-Legende ließ beim Online-Voting Albert Einstein, Jane Goodall und einen unbekannten Senckenberg-Fan hinter sich. (mehr …)

„Wessen Gehirn kommt ins neue Museum?“ – Wählen Sie mit!

Albert Einsteins, „Charly“ Körbels, Jane Goodalls oder Ihres? Im neuen Senckenberg Naturmuseum wird ein begehbares Modell eines menschlichen Gehirns stehen – und Sie dürfen darüber abstimmen, wer die Vorlage liefert!

 

50-mal größer als in der Realität und zu Fuß erkundbar: Für das neue Museum konzipiert die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung zusammen mit der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung ein spektakuläres Exponat. Geplant ist ein XXL-Modell eines menschlichen Gehirns – aber nicht von irgendeinem, sondern von einem ganz besonderen Kopf. Von welchem genau, entscheiden Sie! Vom 20. bis zum 29. Juni 2016 darf darüber abgestimmt werden, wessen Gehirn die Vorlage für die äußere Form der Raum-im-Raum-Installation liefern wird. Zur Auswahl stehen drei Prominente und eine unbekannte Persönlichkeit: (mehr …)

Dino auf Reisen

Drei Monate war ein Wahrzeichen Senckenbergs der Diplodocus longus im Foyer des Commerzbank-Towers zu sehen und hat dort viele neue Freunde gewonnen. Am Samstag ist er nun weitergezogen, wohin wird noch nicht verraten. Wir bedanken uns bei der Commerzbank-Stiftung für Ihre Unterstützung und dass sie unserem Langhals-Dinosaurier ein temporäres zu Hause gegeben haben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA  20160604_121527

Extremkletterer Stefan Glowacz ist Botschafter der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Stefan Glowacz ist Extremkletterer, Abenteurer und Expeditionist – und seit kurzem nun auch Botschafter der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung.

„Ich freue mich sehr, Botschafter der Senckenberg Gesellschaft zu sein, denn das Thema Umwelt und Natur liegt mir sehr am Herzen“, betonte Glowacz.

Im Einsatz für die Natur ist ihm kein Hindernis zu groß: So bestieg er zum Auftakt seiner Botschaftertätigkeit gleich schon einmal die drei Meter hohe Basaltsäule direkt vor dem Senckenberg Museum.

Genauso viel Einsatz wird Stefan Glowacz auch in Zukunft bei weiteren Aktionen und Terminen der Senckenberg Gesellschaft zeigen und auch den Umbau des Naturmuseums und die dazugehörige Fundraising-Kampagne „Die Welt baut ihr Museum“ begleiten.