Dieser Frage wird Nicholas J. Conard in seinem gleichnamigen Vortrag der öffentlichen Reihe „Woher kommt der Mensch“ nachgehen. Dazu sind Sie ganz herzlich am Mittwoch, 25. Januar um 19.30 Uhr in den Hörsaal des BiK-F Gebäudes eingeladen.

In seinem Vortrag erfahren Sie wie es dazu kam, dass der stämmige Neandertaler vor etwa 40 000 Jahren ausstarb. Kurz zuvor wanderten unsere aus Afrika stammenden Vorfahren, der anatomisch moderne homo sapiens, nach Europa ein. Aus jener Zeit stammen auch die ältesten Funde figürlicher Kunst und erste Belege für Musik. Doch warum entwickelte der Mensch Kunst und Musik und welche Erkenntnisse zur Entwicklung des Menschen können wir daraus gewinnen?

Eben dieser Frage wollen auch wir uns im Bereich „Mensch“ im Neuen Museum widmen. Unsere Besucher sollen die Menschwerdung durch frühe Kunstwerke und steinzeitliche Musikinstrumente selbst erleben können. Wir wollen, dass Anthropologie, die Wissenschaft vom Menschen, in unserem Neuen Museum im wörtlichsten Sinne „greifbar“ wird.

Seien Sie weiterhin gespannt auf „Senckenberg 2020 – Neues Museum“ und besuchen Sie uns schon jetzt im Museum oder in der Vortragsreihe zum Thema Mensch.

Für all Jene die sich fragen, wie sich die Musik der Neandertaler angehört haben könnte, haben wir hier eine interessante Hörprobe: http://www.simonthornemusic.co.uk/n.htm